ExBag® – selbstöffnender Gewebe-Bergebeutel

Bei minimalinvasiven Eingriffen werden sehr häufig Organ- oder Gewebeteile aus dem Körper des Patienten entfernt. Stand der Technik ist es dabei, das Gewebe in einem Bergebeutel zu sammeln und mit dem Beutel aus dem Körper zu entfernen. Insbesondere bei Tumorresektionen oder z. B. bei der Gallenblasenentfernung ist diese Methode obligatorisch zur Vermeidung von Kontaminationen.

ASID BONZ hat den selbstöffnenden Bergebeutel ExBag® entwickelt, um dem Chirurgen diese Arbeit zu erleichtern: der ExBag® besteht aus einem hochreißfesten, flüssigkeitsdichten Kunststoffbeutel, der sich im Operationsfeld selbsttätig öffnet. Er kann leicht befüllt, einfach und sicher verschlossen und entfernt werden.

ExBag® Extraktionsbeutel
ExBag® Extraktionsbeutel
  • Verringerung der Kontaminationsgefahr
    Größere Sicherheit für den Patienten
  • Schnelles Einführen des Beutels durch den Pusher
    Trokar kann wieder für andere Instrumente genutzt werden
  • „Intelligenter“ Nitinoldraht
    Automatische Ausbreitung des Beutels im OP-Bereich
  • Extraktionsbeutel bleibt nach der Freilegung geöffnet
    Gewebe kann problemlos eingebracht werden
  • Reißfester, für Flüssigkeiten undurchlässiger Beutel
    Resektat kann sicher und geschützt aus dem OP-Bereich entfernt werden
  • Einzeln doppelt steril verpackt (EO)
  • Latexfrei
  • Haltbarkeit: 5 Jahre
REF VE Volumen
~ ml
Öffnungsdurchmesser
~ mm
Trokardurchmesser
mm
011 02 00 5 200   50 10
011 04 00 5 400   90 10
011 08 00 5 800 100 10
011 28 00 5 800 100 12